CDU Gemeindeverband Neulussheim
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-neulussheim.de

DRUCK STARTEN


Archiv
30.07.2016, 10:00 Uhr | NJ
Stellungnahme zur Jahresrechnung 2016
Gemeinderatssitzung vom 28.07.2016
Der CDU-Fraktionsvorsitzende Norbert Jakobi nahm in der Gemeinderatssiztung vom 28.07.2016 Stellung zur Jahresrechnung 2016.

Der Haushaltsplan 2015 wurde erstmals nach den Regeln der neuen kommunalen Haushaltssystematik erstellt und lässt deshalb keinen 100-prozentigen Vergleich mit den Vorjahren zu.

Aber ein wichtiges zentrales Ziel des neuen Haushaltsrechts haben wir erreicht: Im Ergebnishaushalt konnte trotz erstmaliger Verbuchung der Abschreibungen ein Gewinn erwirtschaftet werden.

Geplant war ein kleiner Überschuss von 23.000 Euro. Aufgrund guter Konjunktur haben wir höhere Landeszuweisungen erhalten und so beträgt der Überschuss nun 823.000 Euro. Mit diesem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein.

Der größte Einzeletat mit 2,9 Millionen sind wie immer die Personalausgaben. Dies ist vor allem auf den Ausbau der Kinderbetreuung zurückzuführen, den die CDU-Fraktion immer unterstützt hat. Wir sind sehr gut aufgestellt und das hat seinen Preis.

Investiert wurden rund 2,2 Millionen Euro. Davon sind jeweils 500.000 Euro in die Sanierung der Alten Schule und in den Bau des Kreisels in der Altlußheimer Straße geflossen. Der Kreisel in der Altlußheimer Straße war der CDU-Fraktion ein großes Anliegen, da dort die Verkehrssituation gerade für Kinder und ältere Menschen nachdrücklich verbessert werden musste. Wir sind der Meinung, dass dieses Ziel erreicht wurde.

Investiert wurde auch in einen neuen Kunstrasenplatz für den Sportclub Olympia. Nun sind dort optimale Trainings- und Spielbedingungen vorhanden. Außerdem kann der Platz auch von der Schule besser genutzt werden.

Nachdem die CDU-Fraktion jahrelang eine Verbesserung der Situation im Friedhof gefordert hat, ging es letztes Jahr endlich mit der Neukonzeption des Friedhofs los. Neben der Anlage eines gärtnerisch gepflegten Grabfeldes wurden die teilweise trostlos aussehenden Bereiche des Friedhofs durch Neupflanzungen verschönert.

Zur Finanzierung all dieser Investitionen war eine Darlehensaufnahme von 900.000 € geplant. Aufgrund der stark gestiegenen Zuweisungen des Landes und später fällig werdenden Zahlungen musste dieses Darlehen letztes Jahr nicht aufgenommen werden.

Mit einer pro-Kopf-Verschuldung von 450 Euro stehen wir im Verhältnis zu anderen Gemeinden ganz gut da. Das ist nicht zuletzt auf das stete Bemühen der CDU-Fraktion zurückzuführen, sinnvoll zu wirtschaften und möglichst ohne neue Schulden auszukommen.

Keine neuen Schulden, Investitionen, die Neulußheim voranbringen und ein ordentlicher Gewinn im Ergebnishaushalt – 2015 war ein gutes Jahr.

Die CDU-Fraktion stimmt der Jahresrechnung 2015 sowie den Jahresabschlüssen für die Eigenbetriebe Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung und namentlich Herrn Emmerich vielen Dank für die geleistete Arbeit und die Aufbereitung des Zahlenwerks.

aktualisiert von Andreas Sturm, 06.11.2016, 21:12 Uhr