CDU Gemeindeverband Neulussheim
CDU Gemeindeverband
14:50 Uhr | 19.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Neuigkeiten
06.05.2017, 16:38 Uhr | Übersicht | Drucken
Stellungnahme zur Einrichtung von Kinderkrippengruppen
GR vom 27.04.2017

Der Fraktionsvorsitzende Norbert Jakobi nimmt für die CDU-Fraktion Stellung zur Einrichtung von Kinderkrippengruppen bei der Gemeinderatssitzung vom 27. April 2017.


Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung mit großer Mehrheit die Entscheidung über die Einrichtung von neuen Kindergruppen vertagt. Das hat teilweise zu Irritationen geführt.

Um es hier nochmal klar zu sagen: Die CDU ist bereit, viel Geld in Kinderbetreuung zu investieren. Auch zu zwei neuen Krippengruppen stehen wir ohne Wenn und Aber. Allerdings konnten wir die Investitionskosten von 300.000 € nicht nachvollziehen. Und wir wollten uns ein Bild vor Ort machen. Deshalb wurde die Entscheidung vertagt.

Natürlich sehen wir die Sorgen und Nöte der betroffenen Eltern. Aber im Sinne des Gemeinwohls konnten und wollten wir die Vorlage der Verwaltung nicht einfach nur abnicken.

Zudem konnten wir die Eilbedürftigkeit nicht ganz nachvollziehen, denn Fakt ist:  zu den Haushaltsberatungen im Februar wurde kein konkreter Bedarf für neue Krippengruppen von der Verwaltung angemeldet.

Wir sprechen hier nicht über Peanuts. Wir sprechen über 300.000 Euro Investitionskosten und 280.000 Euro jährliche Personalkosten.

Die Verwaltung hat ja bekanntlich vorgeschlagen, die beiden neuen Krippengruppen in der Lußhardtschule einzurichten. Dazu sollen drei Klassenzimmer umgestaltet werden. Es war uns wichtig, uns das vor Ort in der Lußhardtschule anzusehen und erläutern zu lassen.

Wichtig war uns das aus zwei Gründen. Erstens: Sind die Klassenzimmer geeignet? Und zweitens: Wie kommen die Umbaukosten in Höhe von immerhin 300.000 Euro zustande?

Bei einer Besichtigung konnten wir uns nun davon überzeugen, dass in der Lußhardtschule zum einen freie Raumkapazitäten vorhanden sind, die- zum anderen – auch für die Einrichtung von zwei Krippengruppen geeignet sind.

Wir stimmen deshalb heute dem Vorschlag der Verwaltung zu, Schulräume der Lußhardtschule für zwei Krippengruppen umzubauen. In den vorgesehenen Bio- und Physikräumen kann ein abgetrennter Bereich geschaffen werden, der barrierefrei zugänglich ist. Auf der Wiese davor kann ein Außenbereich für die Kleinkindbetreuung entstehen.

Da die Verwaltung bereits das Ingenieurbüro Gulba mit den Vorplanungen beauftragt hat, sollte das Büro auch mit der weiteren Erstellung der Plan- und Ausschreibungsunterlagen beauftragt werden.

Im Übrigen sind wir der Auffassung, dass unabhängig von den sofort zu beauftragenden Planungen ein Nachtragshaushalt erforderlich ist.



aktualisiert von Andreas Sturm, 06.05.2017, 16:42 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
News-Ticker
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.31 sec. | 75769 Visits