CDU Gemeindeverband Neulussheim
CDU Gemeindeverband
12:55 Uhr | 18.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Archiv
11.09.2015, 19:37 Uhr | A.S. Übersicht | Drucken
CDU Neulußheim besucht DRK Lußheim
Gemeinderäte erhalten Informationen aus erster Hand


Zum Ende der Sommerpause besuchten die Neulußheimer CDU-Gemeinderäte Ingeborg Bamberg, Thomas Birkenmaier und Andreas Sturm sowie Vorstandsmitglied Joachim Grzenkowski das Deutsche Rote Kreuz Lußheim, um Informationen über die Arbeit der ehrenamtlichen Sanitäter zu erhalten.


Foto

Der Vorsitzende des Ortsvereins Timo Bierlein und Bereitschaftsdienstleiter Peter Lauer referierten über die aktuelle Situation der Ortsgruppe und erläuterten kurz die Leistungen, die über das Jahr erbracht werden und die Problemstellungen, die bei der Arbeit auftreten. Mit über 90 Einsätzen und mehr als 8000 ehrenamtlichen Helferstunden ist das DRK Lußheim ein unverzichtbarer Bestandteil im Vereinsleben in Alt- und Neulußheim. Viele Veranstaltungen müssen vorschriftmäßig von Sanitätern begleitet werden und nur durch das ehrenamtliche Engagement des DRK können diese durchgeführt werden.

Der Landtagskandidat Thomas Birkenmaier würdigte die Arbeit des DRK als eindrucksvolle Leistung der ehrenamtlichen Sanitätern. Peter Lauer sprach über die räumliche Situation und die Ausrüstung und wünschte sich in Neulußheim geeignete Räumlichkeiten für die Arbeit vor Ort. Der CDU-Vorsitzende Andreas Sturm versprach das Thema der Räumlichkeiten im Gemeinderat aufzunehmen. Gemeinderätin Ingeborg Bamberg wollte wissen, wie sich der DRK-Ortsverein finanziere. Timo Bierlein, der die Ortsgruppe im Jahr 2007 durch sein Engagement vor der Schließung rettete, legte offen, dass das DRK keine Förderung erhalte und sich über die gemäßigten Einsatzvergütungen für Material und Spenden finanziert.

Peter Lauer betonte zum Abschluss, dass der Ortsverein keine Forderungen stelle, sondern sich lediglich mehr Unterstützung wünsche, was die Bereitstellung der Räumlichkeiten angeht, da die Mitglieder ehrenamtlich arbeiten und sich für die Allgemeinheit einsetzen.



| Andreas Sturm, 06.11.2016, 21:02 Uhr

News-Ticker
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.30 sec. | 32983 Visits